Lockdown-Tagebuch: Nachbetrachtung/Vorausschau (Teil 2)

Lockdown-Tagebuch: Nachbetrachtung/Vorausschau (Teil 2)

Die einzelnen europäischen Länder, darunter Belgien, kehren in kleinen Schritten wieder zurück zur Normalität. Am 18. Mai startet der Schulbetrieb – wenn auch eingeschränkt – wieder. Es ist Zeit für uns, auf die letzten zwei Monate zurückzublicken. In diesem Beitrag findet ihr einen Rückblick auf die Highlights der letzten beiden Monate Lockdown-Tagebuch.

Als Mitte März die Schule geschlossen wurde und das öffentliche Leben größtenteils zum Erliegen kam, war klar, dass wir unsere Plattform dazu nutzen möchten, das Gemeinschaftsgefühl auch über die Distanz hinweg zu erhalten. Entstanden ist ein Zeitzeugnis, das festhält, wie vor allem die SchülerInnen unserer Schule diese Zeit des Lockdowns erlebt haben.

122 Beiträge sind in unserer Serie „Lockdown-Tagebuch – Journal de confinement“ erschienen.

Darunter wurden 16 Videos auf unserem Youtube-Kanal veröffentlicht. Auch viele Ehemalige haben uns Beiträge eingesendet. Unter dem Hashtag #musicforlockdown haben wir das ein oder andere musikalische Talent bewundern dürfen. Alle Videos findet ihr hier:

https://www.youtube.com/channel/UCY_BOcMIyFOxpuPMck4dsIw

Wir haben in den letzten Wochen über 100 Fotos gezeigt. Die meisten wurden von aktuellen Schülern und Schülerinnen bereitgestellt. Wir haben für euch nochmal die schönsten Bidler in einer Galerie zusammengefasst:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

In Rahmen unseres Projekts wurden drei Gastbeiträge veröffentlicht. Hier gelangt ihr zu den jeweiligen Texten.

Thierry Neuville – Rallyfahrer – Ehemaliger Schüler unserer Schule

Oswald Schröder – Chefradakteur des Grenz-Echo

Carlo Lejeune – Zentrum für Ostbelgische Geschichte – Ehemaliger Lehrer an unserer Schule