GO >
 
 
Klassenfotos
 
Das Ehrenamt an BS und TI
 
   

 
 
Name:Hoffmann
Vorname:Norbert
E-Mail-Adresse:norbert.hoffmann@univ-reims.fr
Geburtsort:Kesfeld (D)
Geburtsjahr:1960
Wohnort /-land:Deutschland/ Frankreich
Werdegang: 
Abiturjahr:1979
Universität:RWTH Aachen (1979 – 1992)
Studienfach:Studienfach: Diplom-Chemiker (1986)
Promotion: Dr. rer. nat. in Chemie (1992)
Habilitation: an der Universität Reims (2000)
Tätigkeiten:- 1986 – 1987: Zivildienst, Klinisch-Chemisches Zentrallabor des Klinikums der RWTH Aachen, klinisch-chemische Routineanalytik, Entwicklung und Einfiihrung neuer Analysemethoden.

- 1987 - 1993 zuerst: wissenschaftliche Hilfskraft, dann wissenschaftlicher Angestellter am Institut für Organische Chemie der RWTH Aachen, Anfertigung der Dr.-Arbeit,Assistent im organisch-chemischen Grundpraktikum, Betreuung von Seminaren für fortgeschrittene Studenten, Betreuung von Forschungspraktikanten im Fach Organische Chemie (Chemie- und Biologiestudenten), Betreuung eines Lehrlings (Chemielaborant) und von Schülern im berufsorientierenden Praktikum, später: Assistent im chemischen Praktikum für Medizinstudenten, Mitbetreuung einer Dr.- Arbeit.
Aktuelle Tätigkeit:Seit 1993: Chargé de Recherche am CNRS (Centre National de Recherche Scientifique, http://www.cnrs.fr/, vergleichbar dem FNRS in Belgien oder der Max-Planck- Gesellschaft in Deutschland), beschäftigt an einer Unité Mixte de Recherche (UMR) mit der Université de Reims Champagne-Ardenne,Grundlagenforschung im Bereich der Organischen Chemie (Es wird aber auch der Anwendungsbezug gesucht.); Forschungsgebiete: organische Photochemie, Radikalreaktionen, Asymmetrische Synthese, Natur- und Wirkstoffsynthese (Alkaloide, Dopaminanaloga (interessant im Zusammenhang mit der Parkinsonschen Krankheit und Formen von Schizophrenie), Zwischenprodukte für neue Pflanzenschutzmittel (neue Herbizide»,weitere Forschungsinteressen: Katalyse, Reaktionen in supramolekularen Strukturen, Anwendung von land- wirtschaftlichen Produkten oder Abfallen (besonders Produkte auf Kohlehydratbasis) für die Herstellung von Feinchemikalien und von Zwischenprodukten für die chemische Industrie; kurzzeitige Forschungsaktivitäten in den Bereichen: Theoretische Chemie, Lebensmittelanalytik und biochemische Analytik. Aktivitäten im universitären Bereich: Betreuung von Stagiaires de Maîtrise (Forschungspraktikanten), Stagiaires de DEA (Diplomanden) und Dr.-Arbeiten, Spezialvorlesung für Diplomanden.

Perspektiven: Universitätsprofessur (hauptsächlich in Deutschland angestrebt) Directeur de Recherche au CNRS (in Frankreich angestrebt).

<< Zurück zur Üœbersicht
>> Seite weiter empfehlen

 

 
 
 GO >




Eine Bilanz guter Taten

mehr >>


Bekannte Gesichter

im Portrait

mehr >>



Meinungen und Kommentare

Was Ehemalige schreiben
mehr >>



In Memoriam
Im Gedenken an unsere Verstorbenen
mehr >>



Newsletter

 

top  

impressum | Datenschutz