GO >

Neue Räumlichkeiten für die Naturwissenschaften

Viel Arbeit war angesagt und dies musste mit den gleichzeitig stattfindenden Prüfungen koordiniert werden. Nach Abriss und dem Öffnen des Bodens zwecks Verlegung neuer Leitungen – diese Arbeiten wurden am 8. Juli abgeschlossen – begann der Wiederaufbau: Neues Sichtmauerwerk wurde errichtet und zwischenzeitlich wurden schon zum Teil neue Leitungen verlegt: Strom, Wasser, Gas und Abflüsse. Mitte Juli wurden die neuen Fenster eingebaut. Wegen des Jahresurlaubs gab es eine Unterbrechung so dass, die Arbeiten erst am 7. August wieder anlaufen konnten. Die Fliesenarbeiten wurden beendet und die Innenschreinerarbeiten begannen: Neue Decken, neue Türen, neuer Wandschutz und Schränke, die auch als Trennwand dienen, wurden eingebaut. Von den elf zu renovieren- den Klassen waren deren am 11. September sechs bezugsfertig. Am 12. September begann der Einbau der Laboreinrichtung. Diese Arbeiten wurden am 22. September abgeschlossen. Jetzt galt es zu putzen, einzuräumen und letzte Details in Angriff zu nehmen. Am 5. Oktober konnten diese Klassen bezogen werden. So wurde dieses Projekt mit dessen Planung 2003 begonnen wurde, abgeschlossen. Allen Lehrern -insbesondere den Naturwissenschafts- lehrern und den Lehrpersonen der landwirtschaftlichen Abteilung- gilt unser besonderer Dank für die tatkräftige Hilfe.

Mit der Renovierung und dem Umbau ging auch zum Teil eine Neuausstattung einher. So wurden u.a. 250 Stühle, 133 Schulbänke, 64 Hocker, 9 Schränke, neue Vorhänge, 5 Beamer und Leinwände angeschafft. Diese Anschaffungen werden vom Unterrichtsministerium der DG zu 60 % bezuschusst.