GO >
Ein Beitrag vonAnn-Kathrin Fonk:

 

Volleyballmeisterschaft 2018

Am Mittwoch, dem 07.03.2018, ging es für unsere Mädchen nach wochenlangem Training zur Volleyballmeisterschaft nach Eupen. Diese wurde vom KAE organisiert.

Es nahmen 13 Schülerinnen (2 Mannschaften) unserer Schule an dieser Meisterschaft teil. Insgesamt 8 Mannschaften, die in 2 Gruppen aufgeteilt wurden, bestritten dieses Turnier. Die Mannschaft der BS war in einer Gruppe und die Mannschaft des TI in der anderen Gruppe vertreten.

In der Vorrunde hatte jedes Team 3 Spiele und traf somit gegen jede Schule ihrer Gruppe. Die BS konnte alle Spiele gewinnen und errang somit den 1. Platz der Gruppe, das TI hingegen konnte nur einen Punkt erzielen und wurde 4. seiner Gruppe.

Nach der Gruppenphase kam das Viertelfinale. In diesem trafen unsere beiden Teams aufeinander. Die Mannschaft der BS konnte dieses Spiel mit 25-14 für sich entscheiden.
Somit zog die BS ins Halbfinale ein, während das TI das kleine Halbfinale bestreiten musste. Die Spielerinnen des TI verloren dieses mit 11-33 gegen das KA St. Vith. Es unterlief jedoch ein kleiner Fehler, und so spielte das TI in der nächsten Runde um Platz 5 anstatt um Platz 7.

Die Schülerinnen der BS mussten gegen das KA Eupen antreten. Sie konnten dieses Spiel mit 18-17 für sich entscheiden. Es war ein sehr spannendes und ausgeglichenes Spiel. Im letzten Moment stand es unentschieden und so musste noch um den letzten Punkt gespielt werden. Die Schülerinnen waren voller Motivation und gewannen dieses Spiel mit einem Punkt. Sie konnten es kaum glauben und waren voller Euphorie, das Finale spielen zu dürfen.

Die Schülerinnen des TI verloren das Spiel um Platz 5 gegen das KA St. Vith 1 mit 10-22. Es wäre mehr drin gewesen, doch leider fehlte es an Motivation und Engagement der ganzen Mannschaft. Außerdem wurden in entscheidenden Momenten zu viele Fehler gemacht.

Die Schülerinnen der BS spielten das Finale gegen das KA St. Vith 2. Es war ein sehr spannendes Spiel und beide Mannschaften waren lange gleich gut. Zum Schluss jedoch, strengten sich alle Spielerinnen der BS nochmals richtig an, gaben ihr Bestes und kämpften um jeden Ball, sodass die sie in den letzten Minuten ein paar Punkte Vorsprung erzielen konnten und die BS somit das Finale mit 18-15 gewann.

Es war ein schöner, fairer und stimmungsvoller Nachmittag mit einem hohen Volleyballniveau. Unsere Spiellerinnen können stolz auf ihre Leistung sein.

Für die BS spielten:
Clara Stenmans Clara, Ayleen Brever, Caroline Peren, Zoé Benker, Noémie Dahm, Nadja Juffern, Louise Pirotte.

Für das TI spielten:
Laura Müllers, Lena Foetler, Michelle Küpper, Michelle Plattes, Emma Sarlette, Noemie 7Carls.